Willkommen bei unserer 3D Tour durch das Spital

Tourstationen, die mit dem 360P Symbol versehen sind, verfügen über eine 360°-Ansicht!

 

Anmeldung / Sprechzeiten

Die Sprechzeiten der Ambulanz des Hamburger Tierspitals sind:
Montag bis Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr und 16:00 - 19:00 Uhr
Samstags von 10:00 - 12:00 Uhr

Notfallsprechstunden
an Sonn- und Feiertagen von 10:00 - 12:00 Uhr

Eine Voranmeldung innerhalb der Sprechzeiten der Ambulanz ist nicht erforderlich!


Unser Wartezimmer

Das Wartezimmer des Hamburger Tierspitals ist modern eingerichtet und bietet den Tierbesitzern allerlei Informationsmöglichkeiten, um ihnen die Wartezeit angenehm zu gestalten.


Behandlungszimmer 1

Im Sprechzimmer der Fachtierarztpraxis werden mit modernsten Apparaturen Untersuchungen an Hunden und Katzen durchgeführt.


Behandlungszimmer 2

Hier im Behandlungszimmer 2 finden die Sprechstunden der Ambulanz des Hamburger Tierspitals statt. EKG, Elektronische Markierung nach ISO-Norm (Chippen), Impfungen und Schnell-Labor werden hier u. a. ohne Voranmeldung während der Sprechzeiten durchgeführt.


Behandlungszimmer 3

In der Behandlung 3 des Hamburger Tierspitals finden parallel zum Behandlungszimmer 2 der Ambulanz allgemeine Beratungen und klinische Untersuchungen, Impfungen und Zahnbehandlungen statt. Auch Röntgenuntersuchungen können im angrenzendem Röntgenraum durchgeführt werden.


Hausapotheke

In unserer tierärztlichen Hausapotheke erhalten Sie alle Artikel, die Sie für Ihr Tier benötigen.
Eine große Auswahl an Fertigarzneimitteln stehen für unsere Patienten bereit.

! Für mehr Inormationen klicken Sie bitte hier !


Aseptischer OP

Diesen OP dürfen normalerweise keine Fremden betreten, denn für optimale Bedingungen einer erfolgreichen OP ist ein Höchstmaß an Sauberkeit und Sterilität erforderlich. Ausführliche Informationen über die Ausstattung unserer OP-Räume und die Operationsmöglichkeiten finden Sie im Menü Chirurigie des Hamburger Tierspitals.


Septischer OP

Dieser kleine OP bietet die notwendige instrumentelle und apparative Ausstattung, um Standard-Operationen unter sterilen (aseptischen) Bedingungen durchführen zu können. Beispielsweise Kastrationen, Eingriffe an Darm, Blase, After oder Ohren, wobei keine besonders strengen Anforderungen an die Keimfreiheit des Raumes gestellt werden. Bei den Patienten kann durch verschiedene Narkose-Techniken die schmerzfreie Operationsfähigkeit erreicht werden. Je nach Art des chirurgischen Eingriffes und in Abhängigkeit vom Gesundheitszustand des Tieres kann unter Injektionsanästhesie oder Inhalationsnarkosen gewählt werden, die durch örtliche Betäubungen noch verstärkt werden können. Alle lebenswichtigen Parameter des Patienten werden durch die moderne apparative Ausstattung überwacht. Für Notfälle sind Medikamente und Geräte einsatzbereit.


Endoskopischer OP

In diesem OP des Hamburger Tierspitals, der sich direkt neben dem septischen OP befindet und wie dieser nur über den Vorbereitungsraum unseres OP-Traktes zu erreichen ist, werden endospkopische Untersuchungen und Eingriffe am Patienten durchgeführt. Mehr über die verschiedenen Möglichkeiten der Untersuchungen und über die Ausstattung der OP-Räume erfahren Sie im Menü Chirurgie des Hamburger Tierspitals.


Labor

Um unseren Patienten eine optimale Versorgung, auch im Notfall (z. B. in den Nachtstunden oder an Feiertagen) zu gewährleisten, verfügt das Hamburger Tierspital über ein eigenes, spezialisiertes Laboratorium.

labor.swf