Gelenke

Damit unsere Haustiere Freude am Leben haben, müssen sie in Bewegung bleiben. Beim Laufen,  Springen und Toben können Verletzungen auftreten, die sich negativ auf die Lebensfreude unserer Freunde auswirken. Durch die klinische Untersuchung (Röntgen, Ultraschall, CT und Arthroskopie) können Verletzungen und Erkrankungen diagnostiziert werden. Auf Basis der ermittelten Befunde kann eine adäquate Therapie eingeleitet werden.

Wird der Entschluss zur Arthroskopie getroffen, besteht die Möglichkeit, im gleichen Arbeitsgang einen chirurgischen Eingriff anzuschließen. Es ist nicht in jedem Fall möglich, diesen Eingriff minimal-invasiv durchzuführen. Je nach Befund bedarf es einer chirurgischen Eröffnung des Gelenkes, einer Arthrotomie.


Kniegelenkt eines Dalmatieners

Untersuchung des Kniegelenks eines Hundes zur Prüfung der Kreuzbänder