Thoraxchirurgie – Chirurgie am offenen Brustkorb

Operationen am offenen Brustkorb sind immer ein wenig heikel, es muss eine optimale maschinelle Beatmung des Patienten sichergestellt werden. Des Weiteren bedarf es einer lückenlosen Narkoseüberwachung (Monitoring) der Vitalparameter des Patienten.


Im Allgemeinen versucht der Chirurg, keine Schäden an den Rippen zu setzen, damit die Wundheilung möglicht komplikationslos verlaufen kann. Dieser Eingriff wird dann erforderlich, wenn ein Unfall Verletzungen im Brustraum gesetzt hat. In einigen Fällen müssen Fremdkörper über einen Zugang im Brustraum geborgen werden, weil ein anderer Weg möglicherweise schwere unkontrollierbare Schäden hinterlassen würde. Einige Eingriffe können auch am Herzen durchgeführt werden, es kann auch vorkommen, dass ein Lungenflügel wegen einer tumorösen Veränderung entfernt werden muss.

 

Hund mit Brustverband Leo-Ventil am Hund

Hund mit Brustverband und Leo-Ventil nach der Operation in der Aufwachstation

Leo-Ventil vergrößert, es verhindert, dass Luft in den Brustraum einströmen kann

Patienten müssen nach der Operation ein Ventil erhalten, über das Flüssigkeit und Luft aus dem Brustkorb abgesaugt werden können. Ein Brustverband schützt die Wunde vor Schmutz und fixiert zugleich das in den Brustkorb eingepflanzte Ventil. Die Patienten werden bei uns auf die Intensivstation verbracht und gründlich überwacht.