Aufeinander übertragbare Krankheiten Mensch/ Tier

Wer sich ein Tier ins Haus holt, lernt ganz schnell zu teilen....

Den Platz auf dem Sofa oder die kuschelige Bettdecke hast du dann oft nicht mehr für dich allein. Und auch dein Vierbeiner teilt gern mit dir: seine Zuneigung, mitunter aber auch Flöhe, Zecken, Würmer. Vor der unendlichen Liebe deines Tiers kannst du dich nicht schützen - und willst es gar nicht, wohl aber vor fiesen Keimen und Krankheiten.

Prophylaxe ist ein echtes Muss. Wenn du dich für ein Tier entscheidest, bist du auch für seine Gesundheit verantwortlich. Also lass es regelmäßig checken: Allgemeinzustand, Körpergewicht, Zähne & Co. - der Doc weiß, wofür Hund, Katze oder Vogel anfällig sind und erkennt frühzeitig Anzeichen von Erkrankungen.

Gegen die gefährlichsten Erkrankungen kannst und solltest du dein Haustier impfen lassen. Das gilt nicht nur für Hunde oder Freigängerkatzen. Auch Wohnungstiere oder solche, die auf Ausstellungen, in Tierpensionen oder im Urlaub in fremden Regionen unterwegs sind, können sich Krankheiten einfangen. Der kleine Pieks tut kaum weh und schützt.

Wichtig für alle Tiere, die sich draußen aufhalten: der Schutz vor Zecken und Flöhen. Du hast die Wahl zwischen sogenannten Spot-On-Präparaten, die auf die Haut geträufelt werden oder auch Halsbändern, die vor Ungeziefer schützen. Nager, die im Sommer im Freien residieren, suchst du am besten regelmäßig auf Parasiten ab. Hunde und Katzen müssen
außerdem ab und zu entwurmt werden. Dazu berät dich dein Tierarzt.

Hygiene ist das A und O in einer gesunden Mensch-Tier-Beziehung. Kümmere dich darum, dass Fressnäpfe, Katzenklos, Käfige und Schlafplätze deines Lieblings regelmäßig gereinigt werden.

Auch du selbst bist in der Pflicht, wenn ihr beide gesund bleiben wollt: Regelmäßiges Händewaschen ist klar. Küssen ist schön, aber eigentlich verboten. Stattdessen lohnt es, über eine Tetanusimpfung nachzudenken. Unter den Krallen der Tiere steckt oft infektiöser Schmutz, der echt gefährlich werden kann.

E-Book VorschauUnd wusstest du, dass auch du mit Grippe & Co. dein Haustier anstecken kannst? Wenn du selbst krank bist, verzichte lieber auf zu intensives Kuscheln mit deinem Liebling. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier
in diesem kostenfreien E-Book zum download

© Text und Bilder: Smartfrog


Weiterlesen: Sicher auf vier Pfoten | Teil1